*
Header-links
blockHeaderEditIcon
Logo-shop
blockHeaderEditIcon
BIOFLY - biologische Milben-Schädlingsbekämpfung und natürliche Bestäubung durch Hummeln
Artikel Anzahl im Warenkorb
blockHeaderEditIcon
Menu-ueber-uns
blockHeaderEditIcon
Startseite    Shop    Kontakt  
Mein-Konto
blockHeaderEditIcon
Suche
blockHeaderEditIcon
Kategorien-Menu
blockHeaderEditIcon

Kategorien


 
paypal-liefer-infos
blockHeaderEditIcon

Lieferung und Zahlung:
Lieferung:
 nur in/nach Deutschland
Versandkostenpauschale: Euro 6,00
Zahlungsart: Vorauskasse und Paypal
​ 

APPIFLY - Güllefliege vs. Stallfliegen
APPIFLY - Güllefliege vs. Stallfliegen
Auf Lager
 
APPIFLY ist das natürliche Heilmittel gegen Fliegen in Ställen mit einer Güllegrube, welche häufig in der Landwirtschaft von Schweinen und Milchvieh verwendet wird.
 

26.50 EUR 
inkl. 19% MwSt. / zzgl. Versandkosten 
Lieferzeit: 3-5 Werktage
 
Optionen:
Verpackungseinheit
 

APPIFLY


Verpackungseinheiten:

  • L    Appifly (4500 Ophyra für ca. 50-75 m²)
  • XL  Appifly (9000 Ophyra für ca. 100-120m²)
     

APPIFLY ist eine kleine räuberische Fliege, die durch ihren hellen schwarzen metallischen Glanz zu erkennen ist. Die Güllefliege ist zur Bekämpfung der Stallfliegen in Ställen mit Flüssigmist (Spaltenböden, Unterflurentmistungssysteme) geeignet. Sie erhalten Güllefliegen, welche sich im Puppenstadium befinden. Aus diesen Puppen schlüpfen erwachsene Güllefliegen, welche Eier legen, aus denen sich Larven entwickeln. Diese Güllefliegen-Larven vertilgen während ihrer Entwicklung bis zu 20 Stallfliegenlarven.

APPIFLY ist das natürliche Heilmittel gegen Fliegen in Ställen mit einer Güllegrube, welche häufig in der intensiven Landwirtschaft von Schweinen und Milchvieh verwendet wird.

 

Biologische Fliegenkontrolle - sicher, einfach und effektiv:

  • 100% biologisch
  • wirksam gegen mehrere Arten von Fliegen
  • keine chemischen Rückstände  mehr in der Gülle und im Mist
  • Zeitersparnis und einfache Anwendung
  • sicher und unbedenklich für Mensch und Tier

 

Wirkungsweise
Sie erhalten die Güllefliegen APPIFLY im Puppenstadium. Aus diesen Puppen schlüpfen binnen kurzer Zeit erwachsene Güllefliegen, welche dann Eier legen, aus denen sich neue Larven entwickeln. Diese Güllefliegen-Larven vertilgen während ihrer Entwicklung viele Stallfliegenlarven. Eine Güllefliegenlarve vertilgt bis zu 20 Stallfliegenlarven bis diese sich dann wieder verpuppt und der Zyklus erneut beginnt.
Die Güllefliegen leben zurückgezogen in den Güllekänälen des Stalls und belästigen weder Tier noch Mensch.


Anwendung/Dosierung
Es sind ca. 4 bis 6 Freilassungen im Abstand von 1 bis 3 Wochen notwendig und empfohlen. 
Die Freisetzungen erfolgen im Kaltstall möglichst im zeitigen Frühjahr (ab ca.15 °C).
Im geschlossenen Warmstall kann eine Anwendung während des ganzen Jahres erfolgen. Damit sich die Güllefliegen vermehren können, sollten bei der Freilassung bereits Stallfliegenpuppen vorhanden sein. Die Ansiedlungsphase zur Etablierung der Güllefliegenpopulation dauert ca. 8 bis 12 Wochen. Zur Freilassung werden die geöffneten Packungen einfach in der Nähe der zu behandelnden Fläche aufgestellt oder aufgehängt. Die Güllefliegen „wandern“ selber zur Gülleschicht.
 

Auffrischung:

  • einmal jährlich im Frühjahr sollte eine Auffrischung mit mindestens 2 Einzellieferungen erfolgen.


Bestandteile
Packung mit Hobelspänen und Güllefliegenpuppen.
Eine Packung reicht für eine einmalige Ausbringung auf 100 m2 Schwemmkanaloberfläche.


Voraussetzungen für die Ansiedlung der Güllefliegen:

  • eine Gülleschwimmschicht mit Stallfliegenmaden sollte vorhanden sein
  • keine Entleerung des Güllekellers während der 10-wöchigen Ansiedlungsphase
  • kein permanenter Luftzug im Unterflurbereich
  • Temperaturen im Unterflurbereich ganzjährig mindestens über 5°C
  • seit mindestens 2 Wochen keinen Einsatz von Larviziden wie z. B. "HokoEx" oder „Neporex“
  • der letzte Einsatz von Endo- und Ektoparasitenmitteln (z. B. Entwurmung) sowie von Alzogur (Wirkstoff: Cyanamid) sollte mindestens 3 Monaten zurückliegen
  • während der Ansiedlungsphase sollte die Temperatur im Ansiedlungsbereich mindestens 15 °C und die relative Luftfeuchtigkeit mindestens 50% betragen.

 

Vorbereitende Maßnahme bei bereits hohem Stallfliegendruck:

  • Ablassen der Gülle, erste Freilassung immer 1-2 Wochen nach dem Ablassen der Gülle
  • bei bereits hohem Stallfliegendruck: chemische Bekämpfung gegen die adulten Fliegen im Oberflurbereich
  • im Stall unterstützend Fliegenfallen aufhängen (Leimbänder o. ä.)
  • Zuflug von Fliegen von außen unterbinden
  • Insektizide mit Streichapplikation oder Fraßgifte können mit Güllefliegen zusammen eingesetzt werden, sofern   sie nicht in Bodennähe (ab ca. 1 m) ausgebracht werden.

     

Bei Einsatz der Güllefliegen zu beachten:

  • Keine Insektizide oder Gülleprodukte (Alzogur) mehr einsetzen
  • Während der Ansiedlungsphase auf Desinfektionsmittel, Entwurmungsmittel, oder Mittel gegen andere Parasiten verzichten
  • Desinfektion nach der Ansiedlung: möglichst keine chlor- oder formaldehydhaltigen Mittel einsetzen.
  • Andere Mittel sind einsetzbar, möglichst sparsam verwenden
  • Räudemittel können sich schadhaft auf die Ansiedlung auswirken
  • Achtung!  Sprüh- und Vernebelungsverfahren mit Insektiziden töten auch die Güllefliegen!
     

Da die Bedingungen vor Ort außerhalb unseres Einflusses liegen, können wir keine Ansiedlungsgarantie geben.
 


Art.Nr.: APP-FLY
"" wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt.
"" wurde Ihrer Wunschliste hinzugefügt.
Footer-03
blockHeaderEditIcon

Kontakt

BIOFLY
Moorweg 18
D 21261 Welle / Kampen

Tel. +49 (0)4188 / 891 381
Fax +49 (0)4188 / 891 383
info@biofly.de
www.biofly.de

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail